Im Revier

des Stubentigers.

Das Erkunden, Jagen, Klettern und Spielen liegt in der Natur der Katze. Hauskatzen können diesen Instinkten allerdings nur bedingt nachgehen. Damit es trotzdem nicht langweilig wird, zeigen wir Ihnen ein paar tolle Möglichkeiten, Ihre Katze auch zu Hause körperlich und geistig fit zu halten.

Jede Katze spielt anders.

Finden Sie zunächst heraus, welche Spiele und Beschäftigungen Ihrer Katze am meisten Spaß machen. Katzen brauchen vor allem Herausforderungen, die ihre Neugier und Kreativität fördern. Hierzu eignet sich Intelligenz- Spielzeug, bei dem die Katze nach dem Lösen eines Rätsels eine leckere Belohnung erhält. Allgemein sind Spielzeuge beliebt, die sich bewegen, rollen oder rascheln – und das in möglichst abwechslungsreicher Kombination.

Zusammen ist es doch am schönsten.

Das gemeinsame Spiel macht nicht nur am meisten Spaß, sondern sorgt auch für eine starke und besondere Bindung. Achten Sie aber darauf, aufzuhören, bevor das Spiel seinen Reiz verliert. Beschäftigen Sie Ihre Katze über kurze Phasen und wiederholen Sie diese regelmäßig. Der Abschluss sollte immer ein Erfolgserlebnis in Form eines kleinen Leckerchens sein. Tipp: Verstecken Sie kleine Portionen Trockenfutter an schwer zu erreichenden Orten, bevor Sie das Haus verlassen. So kann sich Ihr kleiner Spurensucher auch über längere Zeit beschäftigen, wenn Sie nicht da sind.

Perfekte Beute:

Die neue SELECT GOLD Sensitive Trockennahrung, erhältlich in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen.

- Weitere Themen -

Produkthighlights